Schweigen Silber, Reden Gold – Unduzo Record Release Konzert | Support: Quintense (Leipzig)

UNDUZO: „SCHWEIGEN SILBER, REDEN GOLD“

„Schweigen Silber, Reden Gold
wir hätten zusammen leise sein können, aber wir haben beschlossen gemeinsam zu streiten!“

„Die Frauenstimme mischt sich hervorragend mit den Männerstimmen, da ist keine Lücke, super Solisten, super Vocal Percussion, klasse Bassist, ich bin voll des Lobes […] Wie immer ihr euch gefunden habt, ihr habt alle eure individuellen Qualitäten, […] da passt alles zusammen“
Matthias Becker // international anerkannter Dozent und Juror von Vokalensembles

„Your group is very original, very powerful, unique. […] slick, sharp, you have attitude, you have groove, great ensemble singing […] inventive, original, you have your own style and this is what I like the best, you are hard to categorize“
Joanne Forbes L’Estranges // ehemalige Sängerin der Swingle Singers

Im Gefüge der Band Unduzo (sprich: Und du so …?!) fühlt sich jeder verpflichtet gegenüber der eigenen Kreativität, dem individuellen Musikgeschmack, dem Anspruch an sich selbst und den anderen und der Lust, beim Publikum Emotionen in Bewegung zu setzen.

In „SCHWEIGEN SILBER, REDEN GOLD“ bringt die Band aus Freiburg, Hamburg und Leipzig eigene Musik aufs dritte Album und ihre Unterschiedlichkeit unterhaltsam auf die Bühne. Jeder lebt und liebt anders. Die eigenen Sichtweisen und Lebensmaximen stoßen nicht immer auf gegenseitiges Verständnis.
Dabei geht es oft um Kompromisse und manchmal genau darum, diese zu vermeiden … in all den Möglichkeiten und Vielfältigkeiten der Band eine klare Linie herauszuarbeiten.
Das Publikum bleibt beim Konzert nicht nur passiver Konsument, sondern wird Teil der Geräusch- und Meinungskulisse.
A-cappella ist das Werkzeug der Band, um die eigenen musikalische Einflüsse und Ideen auf die Bühne zu bringen. Unterschiedliche Stilarten des Singens greifen mit Beatbox und live-geloopten Linien ineinander. Beheimatet in den zahlreichen Facetten der Popmusik werden die Songs für Instrumente geschrieben und vokal arrangiert.
Mit diesem Konzept gewinnt Unduzo national und international Preise, u.a. den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2016, vier von sieben Kompositionspreisen des Deutschen Chorverbandes, Songs werden für internationale A-cappella-Compilations ausgesucht, die für die Besetzung A-cappella wegweisende Stücke auswählen.
Crossover-Projekte beispielsweise mit dem SWR Vocalensemble oder der Luftartistin Linda Sander zementieren die Vielfältigkeit des Ensembles.
Patrick Heils Kopf liefert in dem Gefüge die Songideen. Er gibt stilististisch den Ton an – glasklare Poprhythmen; die Suche nach Musik außerhalb gängiger Schemata. Zusammen mit Richard Leisegang sucht er nach den passenden Worten für Zwischenmenschliches, für aktuell gesellschaftliche und politische Inhalte. Mal skurril, mal lyrisch und liebend gerne mit einem Augenzwinkern.
Cornelius Mack und Julian Knörzer verarbeiten die Songs, ohne sich in platte Stilkopien zu flüchten. Die beiden soundästhetischen Ideenlieferanten machen das Arrangieren zu einem kreativen Prozess mit dem Ziel, dass die Musik niemals langweilig oder bloße Untermalung des Textes wird, sondern auch ohne denselben denkbar wäre.
Auf der Bühne gibt Julian Knörzer als Beatboxer Zunder. Linda Jesse ist dort das Maß und als ehemalige Musicalsängerin für alles zuständig, das sichtbar ist und sich bewegt.

Kontakt:
Richard Leisegang // Thomasiusstraße 7 // 04109 Leipzig
mobil: +49 (0) – 176 621 980 06
e-mail: richard@unduzo.de
Homepage: www.unduzo.de
Facebook: https://www.facebook.com/unduzo

Schreibe einen Kommentar